#stay@home- update


Heute möchten wir alle Angehörigen, Betreuer und Freunde auf den neuesten Stand bringen, was die Situation rund um das Thema Betretungsverbot/Kontaktsperre betrifft.

Zuerst die gute Nachricht: Uns geht es gut!

Unsere Bewohner gehen erstaunlich und unerwartet entspannt mit den Gegebenheiten um. Es wird mehr telefoniert und die Deutsche Post freut sich über wirtschaftlichen Zuwachs…

Jeder einzelne Bewohner wird täglich mehrfach besucht und jeden morgen um 11 Uhr findet unser neu ins Leben gerufenes „Hauskonzert“ statt. Am Vortag verteilen wir Liedertexte zum Üben, damit wir am folgenden Tag so laut singen können, dass man uns in ganz Bergen hören kann.

Diese Konzerte sind kleine Highlights des Tages geworden. Kurz vor 11 Uhr öffnen sich alle Zimmertüren; jeder Bewohner wird nochmals begrüßt und eingeladen mitzumachen und alle diensthabenden Mitarbeiter, aus allen Abteilungen, kommen dazu und wir singen zusammen: Laut und schön! Anschließend applaudieren und jubeln wir und feiern den Moment.

Waren wir schon immer bemüht, ist unser Team in diesen Zeiten nochmals zusammen gerückt und hat „ne Schippe draufgelegt“!

Pflegedienstleitung und Betreuung erfragten die Lieblingslieder der Bewohner und organisierten eine Oster-Montag-Hitparade!

Des Weiteren besuchte uns ein Drehorgelspieler und ein Dudelsackspieler und erfreuten uns mit Ihrer Musik. Die Darbietungen finden jeweils in unserem Garten statt und die Bewohner stehen am Fenster, auf dem Balkon oder auf der Terrasse, um sich das Schauspiel anzusehen.

Außerdem freuen sie sich über die Vielzahl von Briefen, Postkarten und Päckchen zu Ostern.

An dieser Stelle möchten auch wir uns für alle motivierenden Worte, Wertschätzungen, Ostergeschenke und Spenden seitens der Familien ganz herzlich bedanken.

Wir halten durch – tun Sie es auch!

(NBS)